Dienstag, 1. Januar 2030

Ich biete Unterstützung bei der Planung und Programmierung von digitalen Modellbahnanlagen

Seit fast 10 Jahren beschäftige ich mich nun mit der digitalen Planung und Programmierung von Modellbahnanlagen.  Nun möchte ich meine Erfahrungen mit anderen teilen. 

Ich arbeite mit verschiedenen Roco-Steuerungen und der Steuerung von Lenz. Als Software benutze ich TrainController (von Freiwald), natürlich auch Rocomotion (von Roco) und zur Planung WinTrack (von IB Schneider).
Wenn Sie also eine digitale Modelleisenbahn bauen oder eine analoge Anlage umbauen wollen oder eine digitale Anlage haben und Unterstützung bei der digitalen Steuerung (Programmierung bzw. Teil-Automatisierung) benötigen, dann rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Email!  [mehr darüber]

Samstag, 5. August 2017

Zwei Tage beim FREMO-Treffen in St. Valentin

Jedes zweite Jahr gibt es in St. Valentin, ca. 30 km von Linz entfernt, ein FREMO-Treffen. FREMO ist der Freundeskreis Europäischer Modelleisenbahner. Modelleisenbahnbastler aus verschiedenen Ländern kommen zusammen, bringen ihre Module mit und "spielen" 3 oder 4 Tage mit der Modelleisenbahn.
Dieses Treffen in St. Valentin war ganz dem Thema "Oberleiktung" gewidmet. Während es früher nicht üblich war, Module mit Oberleitung zu basteln, ist das in den letzten 6 Jahren verstärkt gemacht worden und das Ergebnis, das ich gestern und heute sehen konnte, ist gewaltig. Da gibt es wirklich große Bahnhöfe mit detailgetreuer Nachbildung der Oberleitung (inkl. Spannwerk, etc.). Daher war bei diesem Treffen geschätzte zwei Drittel mit Oberleitungsstrecken, leider gab es dafür keine Schmalspurstrecken.




mit Stefan Pfisterer (Foto: Josef Pfisterer)

Am ersten Tag (Freitag) war Klaus Mayerhauser, unser neuer Obmann im MEC Eferding mit dabei, am Samstag Vormittag mein Freund Fritz Menzl und am Samstag Nachmittag dann noch Josef und Stefan Pfisterer. Alle vier waren zum ersten Mal bei einem Fremo-Treffen und schwer begeistert.

In drei kurzen Video (gesamt knapp 5 min habe ich die Sonderfahrt einer Dampflok-Doppeltraktion mit historischen Personenwagen (inkl. Sound) gefilmt:

Dienstag, 18. Juli 2017

Arbeiten im MEC Eferding

Bei meiner eigenen Anlage geht derzeit nichts weiter. Gott sei Dank gibt es aber noch den Modelleisenbahnclub Eferding www.mec-eferding.at, bei dem eine H0-Anlage und eine N-Anlage entstehen. Heute konnten wir die erste durchgehende Fahrt auf der neuen großen N-Anlage feiern.


(Video von Klaus Mayrhauser auf YouTube)


Mehr - vor allem auch mehr Videos - auf der Webseite www.mec-eferding.at

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Wieder eine N-Anlage?

Eigentlich bin ich ja ein H0-Bahner. Mit Ausnahme eines kurzen Intermezzos 2003 und meiner Tätigkeit im MEC Eferding bei der Digitalisierung der N-Anlage bin ich mit Trix Express und meinen Modulen ja in der Spur H0 zu Hause.

Mit der Übersiedlung hat sich nun eine neue Situation ergeben, in der ich in (m)einem Zimmer einen Platz von ca. 2,20 x 0,60 m habe, den ich für Modelleisenbahn nutzen kann. Ursprünglich war die Idee, dort den Bahnhof Schaufen aufzustellen, der ziemlich genau diese Maße hat. Doch Fahrbetrieb wäre dabei nicht möglich gewesen.

Nun sind mir im Keller zwei Platten in die Hand gekommen, die mich zu einder Idee geführt haben, den freien Platz vielleicht doch für eine kleine N-Anlage zu nutzen. Aus meinem Intermezzo mit Spur N habe ich noch ein paar Gleise und einen Schienenbus.

So entstand folgender Plan: Ein kleiner dreigleisiger Bahnhof mit drei Güterabstellgleisen und zwei Gleisen zu einem Lokschuppen, darunter ein Schattenbahnhof mit vier Durchfahrtsgleisen und zwei mal zwei Abstellgleisen. Der Bahnhof ist ein Durchgangsbahnhof, der nach links einspurig, nach rechts zweispurig ist. Die beiden Gleise rechts gehen aber in verschiedene Richtungen, also zu zwei verschiedenen "Zielbahnhöfen" (haha, natürlich sind beide "Ziele" im Schattenbahnhof), sodass der Bahnhof ein Verbindungs- und Umsteigebahnhof ist. 

Natürlich hab ich dazu auch schon eine Steuerung mit TrainController. ..... Naja, man wird ja träumen dürfen!
Video von der ersten "Achterbahn"-Fahrt am 16.12.2016 auf YouTube

 







Mittwoch, 17. August 2016

Gerhard Bös aus Gallneukirchen hat im Dezember 2015 ein Video vom MEC Eferding gedreht - kurz bevor die Anlagen abgebaut wurden. Nun ist es fertig geworden!

https://www.youtube.com/playlist?list=PLw2evvT-zMQajQHCP3DHR3CdLSavdL86Q
Video auf YouTube



Mittwoch, 22. Juni 2016

Übersiedlung beginnt

Die Kästen, in denen meine Module normalerweise verstaut sind, müssen wandern. Daher sind die Module vorläufig in IKEA-Regalen (Typ GORM) untergebracht. diese haben eine Innentiefe von 50 cm, also genau die Breite der eingleisigen, geraden Module. Die Bogenmodule sind ohnehin schmaler und die mehrgleisigen Module sind "oben drauf".
Insgesamt sind es 17 Streckenmodule, 1 Bahnhofmodul und 4 Stadtmodule. Dazu kommen noch die fünf Wendemodule, die anderswo lagern.



Anmerkung: Leider produziert IKEA die GORM-Regale nicht mehr. Die Nachfolgemodelle (ich glaub, die heißen jetzt HENJE) sind aber schmäler: nicht innen 50 cm, sondern außen 50 cm. Wer also noch GORM-Regalböden hat und verschenken will - da bin ich gerne Abnehmer davon!

Dienstag, 1. März 2016

Nichts geht mehr!

Ein Prellbock mitten auf der Strecke? Schaut ungewöhnlich aus, ist aber so: In Linz beim Mühlkreisbahnhof ist nun Endstation. Seit die Eisenbahnbrücke gesperrt ist (demnächst wird sie abgerissen) gibt es keine Verbindung mehr zwischen der Mühlkreisbahn und der Westbahn. Und damit nicht irrtümlich ein Lokführer auf die Idee kommt, vom Mühlkreisbahnhof Richtung Eisenbahnbrücke zu fahren, braucht man natürliche einen Prellbock ;-)


Freitag, 26. Februar 2016

Arbeiten an der neuen N-Anlage im MEC Eferding

Die neue N-Anlage im MEC Eferding wird eine Fusion aus den beiden alten N-Anlagen. Im Mittelpunkt wird die alte digitale Anlage stehen, links und rechts davon die Gleiswendeln und darunter der Schattenbahnhof der alten großen N-Anlage. Dann wird das ganze digitalisiert.

Heute wurde daran wieder fleißig gearbeitet.



Montag, 22. Februar 2016

Abschied von der Eisenbahnbrücke in Linz

Das hat zwar nicht viel mit Modelleisenbahn zu tun, aber mit Eisenbahn: Nächste Woche wird die Eisenbahnbrücke in Linz gesprerrt und dann abgerissen. Ich habe das schöne Wetter heute genutzt, um noch einmal über die Brücke zu fahren. Für mich ist die Konstruktion dieser Brücke das Vorbild für Eisenbahnbrücken schlechthin, besonders für meine Modelleisenbahnbrücken.

Mittwoch, 6. Januar 2016

Cupstadt

Die Mini-Anlage (Trix Express, Spur H0) wurde heute belebt und "getauft". Da gerade meine Tochter Christabel zu Besuch ist und sie heute einerseits ganz tolle Cupcakes gebacken und mir andererseits bei der Eisenbahn-Anlage geholfen hat, hat die Stadt auf der Mini-Anlage nun auch einen Namen: Cupstadt :-)